German 301 – Wanske

Woche 1

Donnerstag, 27.8.

Kurs:

Einführung, Kursplan & Syllabus

PowerPoint Presentation (PPP)

Hausaufgaben für Dienstag, 1.9.:

  • Lesen Sie den Kursplan & Syllabus
  • Schreibaufgabe: “Was ich im Sommer gemacht habe” – 1 Absatz, getippt, 250 – 300 Wörter, Wortzahl (=word count) am Ende

Woche 2

Dienstag, 1.9..

Kurs:

Präsens

Schreibhefte (inkl. Fehlerregister)

Deutsch im Alltag

Präsentationstermine wählen – In order to access and edit the document you’ll need to send me an email request to edit the document from your gmail account. I’ll keep your email addresses so that from now on I can just share documents with the whole class via google docs.

PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 3.9.:

  • wählen Sie Präsentationstermine aus
  • schreiben Sie Ihre Lernziele auf
  • Lesen Sie HB 16 – 24
  • Machen Sie Aufgabe A und B im HB, S. 24 – 25

Donnerstag, 3.9.

Kurs:

Hausaufgaben für Dienstag, 8.9.:

  • “Was ich im Sommer gemacht habe” Revisionen
  • Machen Sie Aufgabe C, D, E, F in HB S. 25 -26

Woche 3

Study Abroad Event on Tuesday, September 8th at 6 pm: http://www.rhodesgerman.org/news/

Dienstag, 8.9.

Kurs:

  • Autobiographisches Schreiben
  • Nationalstolz, Adjectival Nouns
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 10.9.:

  • Wählen Sie ein Thema für Ihren ersten Aufsatz aus
  • Lesen Sie „Was es bedeutet, Deutscher zu sein“ in SL, S. 58 – 61
  • Nach dem Lesen: Füllen Sie die Tabelle„Wer ist Eric Braeden“ in SL, S. 57 aus
  • Lesen Sie S. 251 – 254 on adjectival nouns im HB
  • Machen Sie Aufgabe A auf S. 259 – 260 im HB

Donnerstag, 10.9.

Kurs:

  • Nationalstolz, Adjectival Nouns
  • Wer ist Eric Braeden?
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 15.9.:

  • Lesen Sie S. 31 – 39 im HB
  • Machen Sie Aufgabe C, E, F auf S. 42 – 43 im HB
  • Arbeiten Sie an Ihrem Aufsatz.
  • Arbeiten Sie mit dem “Aufsatz 1 – Autobiographisches Schreiben – Arbeitsblatt” um Ihren Aufsatz zu planen. Wir werden Ihre Ideen am Dienstag im Unterricht besprechen.

Woche 4

German lunch table on Wednesday, Sept. 16th from noon – 1 pm with Prof. Wanske in the Rat

Dienstag, 15.9.

Kurs:

  • Autobiographisches Schreiben – Eric Braeden
  • Aufsatz planen
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 17.9.:

  • Schreiben Sie Ihren Aufsatz.

Donnerstag, 17.9.

Kurs:

  • Autobiographisches Schreiben – Eric Braeden
  • Aufsatz planen – peer review
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 22.9.:

  • Machen Sie die erste Version Ihres Aufsatzes fertig.
  • Lesen Sie S. 123 – 128 (simple past tense/past perfect) im HB und machen Sie Aufgaben C,D,E

Woche 5

German yoga on Thursday, Sept. 24th from 4.30 pm – 5.30 pm with Prof. Wanske in the Language Center (Palmer Hall) Info Flyer 

Dienstag, 22.9.

Kurs:

  • Präteritum/Imperfekt
  • Biografie – “Wichtige Informationen” (SL, S. 12)
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 24.9.:

  • Machen Sie Aufgaben F & G auf S. 131 im HB
  • Schreiben Sie einen Absatz über Ihren heutigen Unterrichtspartner.
  • Schicken Sie mir Ihren Link zu Ihrem Google Doc (für Hausaufgaben)
  • Lernen Sie die Verben, S. 466 – 467 im HB („backen“ bis „greifen“) für unser Verbquiz am Dienstag, dem 29. September

Donnerstag, 24.9.

Kurs:

  • Biografie – “Leistungen beschreiben” (SL, S. 13); “Informationen suchen” (SL, S. 14)
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 29.9.:

  • Machen Sie Aufgabe “Informationen wiedergeben” auf S. 14 in SL und stellen Sie Ihren Absatz über Elie Wiesel in Ihr Google Doc als Hausaufgabe
  • Wiederholen Sie Ihre Lektüre über das Präteritum im HB, S. 123 – 127
  • Lernen Sie die Verben, S. 466 – 467 im HB („backen“ bis „greifen“) für unser Verbquiz am Dienstag, dem 29. September
  • Arbeiten Sie an den Verbesserungen für Ihren ersten Aufsatz. Die Endversion ist am Donnerstag, dem 1. Oktober fällig.

Woche 6

Dienstag, 29.9.

Kurs:

  • Biografie – “Interesse wecken” (SL, S. 18)
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 1.10.:

  • Arbeiten Sie an den Verbesserungen für Ihren ersten Aufsatz. DieEndversionist am Donnerstag, dem 1. Oktober fällig. Sie müssen am Donnerstag Ihr Schreibheft einreichen. Das heißt ich möchte Ihren ersten Aufsatz (beide Versionen und den „Grading Sheet“ für die erste Version) und Ihr Fehlerregister in einer Mappe eingereicht bekommen.
  • Denken Sie daran: Ihr erster „Deutsch im Alltag“-Log ist am 15. Oktober fällig.
  • Lesen Sie den Text „Vereint, aber nicht immer einig – so tickt die Generation 25“ (http://www.dw.com/de/vereint-aber-nicht-immer-einig-so-tickt-die-generation-25/a-18723152) und seien Sie bereit über den Text zu diskutieren. Schlagen Sie Wörter, die Sie nicht kennen, im Wörterbuch nach.
  • Lernen Sie die Verben für unser Verbquiz am Donnerstag.

Donnerstag, 1.10.

Kurs:

  • Biografie – “Interesse wecken” (SL, S. 18)
  • „Vereint, aber nicht immer einig – so tickt die Generation 25“
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 6.10.:

  • Machen Sie die Aufgabe „Recherche“ auf S. 15 in SL. Suchen Sie sich eine bekannte deutsche Person aus und recherchieren Sie wie das Leben dieser Person aussieht. Posten Sie bitte Ihre Ergebnisse in Ihrem Google Doc.
  • Denken Sie daran: Ihr erster „Deutsch im Alltag“-Log ist am 15. Oktober fällig.

Woche 7

German Club Oktoberfest will take place Sunday, October 11th from 3 pm -5 pm inTrezevant Conservatory – Join in the fun for German food, good company, and, of course, Kulturportfoliopunkte.

Dienstag, 6.10.

Kurs:

  • Grammatik: Anticipatory da – compounds
  • Biografie: Ein Leben erzählen & Konjunktionen und Adverbien
  • 2. Aufsatz: Erklärung
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 8.10.:

  • Machen Sie die Aufgabe „Recherche“ auf S. 15 in SL. Suchen Sie sich eine bekannte deutsche Person aus und recherchieren Sie wie das Leben dieser Person aussieht. Posten Sie bitte Ihre Ergebnisse in Ihrem Google Doc. Diese Person kann auch Thema Ihres 2. Aufsatzes sein.
  • HB, S. 66 – 78 lesen
  • HB, S. 78 – 79, Aufgaben A, B, C machen
  • Denken Sie daran: Ihr erster „Deutsch im Alltag“-Log ist am 15. Oktober fällig.

Donnerstag, 8.10.

Kurs:

  • Biografie: Ein Leben erzählen
  • Grammatik: Konjunktionen und Adverbien
  • Rechercheergebnisse
  • Aufsatz 2: MLA Format
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 13.10.:

  • Schreiben Sie den ersten Absatz von Ihrer Biografie. Bringen Sie ihn Dienstag (10/13) zum Unterricht mit. 2 Kopien: getippt und doppelzeilig.
  • Machen Sie F, G, H auf S. 79 – 80 in HB
  • Denken Sie daran: Ihr erster „Deutsch im Alltag“-Log ist am 15. Oktober fällig.

Woche 8

Dienstag, 13.10.

Hier ist der Link zu Michaels Artikel für Dienstag: http://www.dw.com/de/das-messer-f%C3%BCr-den-gourmet/a-572929

Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen in Stichworten: 1. Was sind die erste Dinge über die Sie nachdenken, wenn Sie ein unbekanntes Lied zum ersten Mal hören? Konzentrieren Sie sich auf die Lyriks oder die Musik eines Liedes? 2. Sollen Bands oder andere Künstler  ihre künstlerische Integrität opfern, damit Sie populärer werden und mehr Geld bekommen? Wenn ja, warum? Soll das Publikum, das die Musik hört, die Künstlern beurteilen, wenn die Künstler das tun?  3. Kann man Musik oder Kunst einen politischen Akt nennen, wenn man Musik außerhalb des Normalen wie Punk, Grunge oder Hippiemusik macht?

Kurs:

  • Zungenbrecher
  • Biografie: Textanalyse
  • Peer-Review
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 15.10.:

  • Schreiben Sie Ihren Aufsatz fertig. Er ist Donnerstag, dem 15. Oktober fällig.
  • Denken Sie daran: Ihr erster „Deutsch im Alltag“-Log ist auch am 15. Oktober fällig.

Donnerstag, 15.10:

Kurs:

  • Aufsätze
  • deutsche Zeitungen
  • Hausaufgaben
  • Midterm Feedback
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 27.10.:

  • Lernen Sie die Verben von „haben“ bis „schaffen“ für unser Verbquiz am Dienstag, den 27.10.
  • S. 84-85 in SL lesen („US-Präsident in Buchenwald“) und „Obama in Buchenwald“ auf S. 84 in SL schreiben
  • Lesen Sie S. 174 – 181 in HB und machen Sie Übungen C und D
  • Recherchieren Sie deutsche Zeitungen. Finden Sie mindestens 4 Publikationen und beantworten Sie die folgenden Fragen in Prosaform: 1. Wie heißt die Zeitung? 2. Wer ist der Herausgeber der Zeitung? 3. Wo wird sie publiziert? 4. Was für eine Art von Zeitung ist es (z.B. Informativ, sensationell, etc.)? 5. Was hat die Zeitung für eine Leserschaft?

Woche 9

Dienstag, 20.10:

Kein Unterricht heute – Herbstferien 🙂

Donnerstag, 22.10:

Kein Unterricht heute – Prof. Wanske auf einer Konferenz

Hausaufgaben für Dienstag, 27.10.:

  • Lernen Sie die Verben von „haben“ bis „schaffen“ für unser Verbquiz am Dienstag, den 27.10.
  • S. 84-85 in SL lesen („US-Präsident in Buchenwald“) und „Obama in Buchenwald“ auf S. 84 in SL schreiben
  • Lesen Sie S. 174 – 181 in HB und machen Sie Übungen C und D
  • Recherchieren Sie deutsche Zeitungen. Finden Sie mindestens 4 Publikationen und beantworten Sie die folgenden Fragen in Prosaform: 1. Wie heißt die Zeitung? 2. Wer ist der Herausgeber der Zeitung? 3. Wo wird sie publiziert? 4. Was für eine Art von Zeitung ist es (z.B. Informativ, sensationell, etc.)? 5. Was hat die Zeitung für eine Leserschaft?

Woche 10

Dienstag, 27.10.

Hier ist der Link zu Quins Artikel für heute:
Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen in Stichworten: 1. Hast du die MTV Europe Music Awards gehört oder gesehen? 2. Warum denkst du dass die MTV Europe Music Awards nicht populär in Amerika sind, obwohl amerikanische Künstler nominiert werden? 3. Gibt es ein Weg um diese Preisverleihung in Amerika populärer zu machen? Wenn nein, warum?

Kurs:

  • Verbquiz
  • Präsentation
  • Midterm Feedback
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 29.10.:

  • W-Fragen (SL, S. 81) – Ergänzen Sie die Tabelle und beantworten Sie die folgenden W-Fragen in Ihrem Google Doc: Wann? Wo? Was? Wer? Warum?
  • Lesen Sie den Text „Obamas Buchenwald-Besuch: „Dieser Ort hat nichts von seinem Schrecken verloren“ auf S. 86 in SL

Donnerstag, 29.10.

Hier ist der Link zu Liz´ Präsentationsartikel für heute:

Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen in Stichworten:1) Würden sie in eine Jugendherberge übernachten? Oder haben sie schon in einer Jugendherberge übernachtet? 2) Was denken sie? Würden sie ein Bett in einem Zimmer mit Fremden mieten? 3) Sind Jugendherbergen eine gute Idee? Sollen wir Jugendherbergen in den USA haben?

Kurs:

  • Hausaufgaben-Review
  • deutsche Zeitungen
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 3.11.:

  • Lesen Sie HB, S. 265 – 271 und machen Sie Aufgaben A, B, und C auf S. 272 – 273
  • Schreiben Sie einen kurzen Artikel (max. 100 Wörter) über Ihr Halloween. Der Artikel kann informativ, sensationell, etc. sein. Bilder und andere visuelle Hilfsmittel sind wilkommen. Seien Sie kreativ!

Woche 11

Dienstag, 3.11.

Kurs:

  • Hausaufgaben-Review
  • Sprachtipps, SL, S. 89
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 5.11.:

  • Machen Sie Aufgaben D, F, und G auf S. 273 – 274
  • Korrigieren Sie Ihren 2. Aufsatz – die Endversion ist am 5.11. fällig

Donnerstag, 5.11.

Kurs:

  • Hausaufgaben-Review
  • Passiv
  • Aufsatz 3 besprechen
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 10.11.:

  • Lernen Sie die Verben „scheiden – schwören“ (HB, S. 468 – 469) für unser Vokabelquiz am Dienstag.
  • Machen Sie Aufgaben D, H und J auf S. 196 – 198
  • Recherchieren Sie Ihr Aufsatzthema. Bringen Sie die 3 deutschsprachigen Artikel, die Sie gefunden haben, mit in den Unterricht.

Woche 12

Dienstag, 10.11.:

Kurs:

  • Verbquiz
  • SL: Obama in Buchenwald / Obamas Buchenwald-Besuch
  • Halloween
  • 3 Quellen für Ihren Aufsatz
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 12.11.:

  • Schreiben Sie den ersten Absatz Ihres Aufsatzes. Vergessen Sie nicht die W-Fragen zu beantworten (wer, was, wie, warum, wo, wann). Bringen Sie zwei Kopien Ihres ersten Absatzes in den Unterricht mit.
  • Ihr 2. „Deutsch im Alltag“-Log ist am Donnerstag fällig.
  • Lesen Sie S. 158 – 165 im HB.

Donnerstag, 12.11.:

Kurs:

  • 3. Aufsatz Peer-Review
  • Märchen
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 17.11.:

  • Die erste Version Ihres Aufsatzes ist fällig.
  • Machen Sie Aufgaben D, F und G im HB auf S. 166 – 167.

Woche 13

Dienstag, 17.11.:

Kurs:

  • Reflexivpronomen
  • Märchen
  • PPP

Hausaufgaben für Donnerstag, 19.11.:

  • Lesen Sie S. 66 – 76 in HB  – wir werden im Unterricht die Aufgaben A – H auf S. 78 – 80 besprechen (die hatten Sie schon als Hausaufgabe in Woche 7 auf – schauen Sie sich die nochmal an).
  • Lernen Sie die Verben „sehen – treffen“ (S. 469) für unser Quiz am Dienstag, den 24.11.
  • Lesen Sie den dritten Teil des Märchens. Rapunzel ist den ganzen Tag alleine im Turm. Sie kann den Turm nicht verlassen. Sie hat ein Tagebuch. Versetzen Sie sich in Rapunzels Lage und schreiben Sie einen Eintrag ins Tagebuch.

Donnerstag, 19.11.:

Kurs:

Hausaufgaben für Dienstag, 24.11.:

  • Machen Sie Aufgaben „Märchenelemente,“  „Wortschatz: Märchen“ und „Was ist ein Märchen“ auf S. 171 – 172 in SL schriftlich (to be handed in in class – if submitted via google doc it will not count for homework grade)
  • Lernen Sie die Verben „sehen – treffen“ (S. 469) für unser Quiz
  • Lesen Sie über Relativpronomen im HB, S. 280 – 286, und machen Sie Aufgaben A und B auf S. 287

Woche 14

Dienstag, 24.11.:

Kurs:

  • Märchen – Rapunzel: Neu verföhnt
  • PPP

Hausaufgaben für Dienstag, 1.12.:

  • Lernen Sie die Verben „treiben – zwingen“  im HB auf S. 469 – 70 für unser Verbquiz am 1.12.
  •  Korrigieren Sie die erste Version Ihres 3. Aufsatzes.
  • Schauen Sie den Rest des Films an.
  • Vervollständigen Sie das Arbeitsblatt zu Rapunzel – neu verföhnt. (For those of you who were absent from class please see the powerpoint for the questions on the worksheet).

Woche 15

Dienstag, 1.12.:

Kurs:

Hausaufgaben für Donnerstag, 3.12.:

  • Korrigieren Sie Ihren 3. Aufsatz
  • Falls Sie Rapunzel – Neu verföhnt noch nicht gesehen haben, tun Sie es vor Donnerstag

Donnerstag, 3.12.:

Kurs:

Hausaufgaben für Dienstag, 8.12.:

  • Ihr letztes Kulturportfolio ist fällig.
  • Bringen Sie bitte die folgenden Dinge in schriftlicher Form mit (2 Kopien):
    • Das Thema Ihres Aufsatzes
    • Die These für Ihren Aufsatz
    • Eine detailierte Outline von Ihrem Aufsatz. Diese soll die Hauptargumente Ihres Aufsatzes und Textstellen die Ihre Hauptargumente unterstützen beinhalten

Woche 16

Dienstag, 8.12.:

Kurs:

  • Märchen
  • Peer-Review
  • PPP

Your Schreibheft, including your final essay, is due in my mailbox by 9 am on Monday, December 14th.